Herzlich willkommen

UP-Zerspanung großflächiger optischer Strukturen durch Mehrschneidenflycutting

ISBN: 978-3-86359-591-3

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

UP-Flycutting erlaubt die Herstellung präziser Strukturen, ist bzgl. der Bearbei-tungseffizienz und Bauteilgröße jedoch beschränkt. In dieser Arbeit wird analysiert, wann Mehrschneidenflycutting eine Steigerung der Bearbeitungseffizienz und eine Reduktion des Werkzeugverschleißes ermöglicht und eine angepasste Maschinen- und Messtechnik entwickelt. Das Potential hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Werk-zeugverschleiß und herstellbarem Strukturspektrum wird herausgestellt.

UP-Zerspanung großflächiger optischer Strukturen  durch Mehrschneidenflycutting

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Großflächige, strukturierte Oberflächen werden in vielen Bereichen – von optischen bis hin zu strömungstechnischen Anwendungen – eingesetzt. Zumeist werden an Oberflächengüte, Präzision der Strukturen und maximale Kantenverrundung be-sondere Anforderungen gestellt. Das Ultrapräzisions-Flycutting eignet sich, wie kein anderes Bearbeitungsverfahren, für die Herstellung dieser Strukturen auf ebenen Werkstücken. Auf Grund der Bearbeitungskinematik als Einzahnfräsprozess mit monokristallinem Diamantwerkzeug weist das UP-Flycutting große Defizite bezüg-lich Bearbeitungseffizienz und maximaler Bauteilgröße auf. Ein in der Literatur be-reits angeführter, aber bisher nicht erfolgreich umgesetzter, Ansatz, um die Pro-zessgrenzen zu überwinden, ist die Überführung in einen Mehrschneidenbearbei-tungsprozess.
Genau hier setzt diese Dissertation an. Auf Basis der Erkenntnisse über das Ein-schneidenflycutting wird das Mehrschneidenflycutting realisiert, um eine wirtschaft-liche und qualitativ hochwertige Strukturierung großer Oberflächen zu ermöglichen.
Die Realisierung des Mehrschneidenflycuttings erfordert die gleichzeitige Betrach-tung von Bearbeitungsprozess und Maschinentechnik. Im Vordergrund dieser Ar-beit stehen daher die Fragen, welche Voraussetzungen für den effektiven Einsatz mehrerer Schneiden erfüllt werden müssen und welche Maschinen- und Mess-technik hierfür erforderlich sind.
Die Beantwortung dieser Fragen gliedert sich in die Themengebiete Prozesskine-matik, Werkzeugbefestigung und Spindeltechnik sowie Werkzeugeinmessen. Auf Basis des SdT der Oberflächenentstehung beim Einschneidenflycutting, werden die Schnittkinematik und Oberflächenbildung beim Mehrschneidenflycutting erar-beitet. Es werden vier Anwendungsbereiche mit unterschiedlichen Anforderungen an die Ausrichtegenauigkeit der Werkzeugschneiden zueinander identifiziert und die jeweiligen Anforderungen an die Maschinentechnik formuliert. An diese ange-passt wird eine Werkzeugbefestigung und Spindeltechnik sowie ein System zur Bestimmung der relativen Position der Werkzeugschneiden auf der Bearbeitungs-spindel realisiert.
Abschließend wird das Potential zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit, zur Redukti-on des Werkzeugverschleißes und zur Erweiterung des durch Flycutting herstellba-ren Strukturspektrums anhand ausgewählter Teststrukturen dargestellt.

Zusatzinformation

Autor Ellinghaus, Jan Moritz
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-591-3
Gewicht 0.268 kg
Erscheinungsdatum 27.02.2018
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: