Herzlich willkommen

Spezifikation der cyber-physischen Veredelung von Auftragsverfolgungssystemen

ISBN: 978-3-86359-793-1

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

38,27 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

In diesem Buch wird die Technologieauswahl zur Gestaltung eines cyber-physischen Systems (CPS) für die Auftragsverfolgung bei produzierenden Unternehmen erläutert. Dazu werden funktionale Anforderungen an das CPS aufgeführt, relevante Informations- und Kommunikationstechnologien gescoutet und den Anforderungen an das CPS gegenübergestellt. Mithilfe des anschließenden Gestaltungsleitfadens kann effizient ein System zur Umsetzung des „digitalen Schattens“ in der Produktion spezifiziert werden.

Spezifikation der cyber-physischen Veredelung von Auftragsverfolgungssystemen

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Die Digitalisierung durchdringt nach der Eroberung der Branchen Handel, Finanzen und Medizin auch konventionelle Bereiche wie den Maschinen- und Anlagenbau. Die Vision der vierten industriellen Revolution birgt für diese Unternehmen das Potenzial, durch die digitale Abbildung ihrer Prozesse in Echtzeit Schwachstellen rechtzeitig zu erkennen und zu beheben. Technisch wird diese Transformation durch sogenannte cyber-physische Systeme (CPS) gelöst, die als physische Technologien untereinander vernetzt sind und die Prozesse virtuell abbilden. Besonders interessant ist diese Echtzeitabbildung für den Auftragsverfolgungsprozess, da sich daraus Kennzahlen wie die Lieferzeitentreue oder die durchschnittliche Durchlaufzeit berechnen lassen.
Die Umsetzung der CPS stellt die Unternehmen vor die Herausforderung der passenden Auswahl von Informations- und Kommunikationstechnologien, bei der bestehende Installationen auf dem Shopfloor ebenso berücksichtigt werden, wie die funktionalen Anforderungen an die Echtzeitverfolgung. Dieser Herausforderung nimmt sich die vorliegende Arbeit an und unterstützt durch strukturierte Bewertungen von Informations- und Kommunikationstechnologien entlang des Auftragsverfolgungsprozess die Gestaltung eines individuellen CPS. Dazu wird die Methodik der Produktentwicklungsrichtlinie VDI 2221 auf die Konfiguration von CPS angewandt. Demnach wird zunächst der Informationsprozess der Auftragsverfolgung funktional beschrieben. Anschließend werden relevante Technologien pro Prozessschritt aufgeführt und gemäß der Güte der Erfüllung der funktionalen Anforderungen bewertet.
Letztlich erhält der Anwender der Methodik einen Leitfaden, wie mithilfe der Bewertungen ein individuelles CPS durch ein Matching aus Anforderungen an das CPS und bereitgestellte Funktionen der Technologien gestaltet werden kann. Die Methodik wird abschließend in drei Fallstudien praktisch erläutert.

Zusatzinformation

Autor Bernardy, Anne
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-793-1
Gewicht 0.524 kg
Erscheinungsdatum 14.01.2020
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: