Herzlich willkommen

Softwaremodell zur zeitlichen und thematischen Prozesskettenplanung und - koordination in der standortübergreifenden, replikativen Optikfertigung

ISBN: 978-3-86359-211-0

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Kollaborative Forschungsprojekte in der replikativen Optikfertigung sind mit der Problematik konfrontiert, ihre Prozessketten mit einem möglichst geringen administrativen und organisatorischem Aufwand zu planen und zu koordinieren, damit die involvierten Wissenschaftler dieser Projekte sich auf ihre eigentliche, technologische Forschung konzentrieren können. Die vorliegende Arbeit zeigt die Entwicklung und Umsetzung eines Softwaretools, welches diese Problematik aufgreift und einen zielführenden Lösungsansatz darstellt.

Softwaremodell zur zeitlichen und thematischen Prozesskettenplanung und - koordination in der standortübergreifenden, replikativen Optikfertigung

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Die vorliegende Dissertation motiviert sich aus den beiden Bereichen replikative Optikfertigung und kollaborative Forschungsprojekte. Die Nachfrage nach asphärischen Linsen steigt auf Grund ihrer zunehmenden Verwendung u.a. in Mass Consumer Products. Die replikative Optikfertigung stellt für diese komplexen Linsentypen eine geeignete Fertigungstechnologie dar. Kollaborative Forschung ermöglicht es Forschungseinrichtungen und Unternehmen ihre Kernkompetenzen zu kombinieren und so Innovationen entstehen zu lassen. Da Forschung in der replikativen Optikfertigung von großer Bedeutung ist und kollaborative Forschungsprojekte politisch gewollt sind, werden in Zukunft weitere kollaborative und damit standortübergreifende Forschungsprojekte in der replikativen Optikfertigung durchgeführt werden. Solche Forschungsprojekte sind mit der Problematik konfrontiert, ihre Prozessketten mit einem möglichst geringen administrativen und organisatorischem Aufwand zu planen und zu koordinieren, damit die involvierten Wissenschaftler dieser Projekte sich auf ihre eigentliche, technologische Forschung konzentrieren können. Zudem müssen zwischenmenschliche Konfliktpotenziale zwischen den Mitarbeitern auf ein Minimum reduziert werden, um eine erflogreiche Prozesskettendurchführung zu ermöglichen. Die Arbeit zeigt die Entwicklung und Umsetzung eines Softwaretools, welches diese Problematik aufgreift und einen zielführenden Lösungsansatz darstellt, um Prozessketten in standortübergreifenden Forschungsprojekten der replikativen Optikfertigung erfolgreich zu planen und zu koordinieren. Die Software basiert auf einem theoretischen Vorgehensmodell und unterstützt die beteiligten Wissenschaftler dabei, Prozessketten in der Anfangsphase zu planen und aufzubauen, Anforderungen zwischen Schnittstellen zu koordinieren und Ergebnisse in der Durchführungsphase systematisch aufzuzeichnen. Die Software wurde innerhalb des transregionalen Sonderforschungsbereichs SFB/TR4 „Prozessketten zur Replikation komplexer Optikkomponenten“ entwickelt und erfolgreich angewendet.

Zusatzinformation

Autor Becker, Peter
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-211-0
Gewicht 0.300 kg
Erscheinungsdatum 05.05.2014
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: