Herzlich willkommen

Quantifizierbare Wirkungen von Energieeffizienz auf die Produktionslogistik

ISBN: 978-3-86359-457-2

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Energieeffizienz in der produzierenden Industrie wird ein ereignisdiskretes Modell zur Quantifizierung der Wirkungen von Energieeffizienz auf die Produktionslogistik entwickelt. Im Fokus der Gestaltung stehen produktionslogistische Einflussgrößen wie die Losgrößenbestimmung und die Reihenfolgeplanung. Die Anwendung der Entscheidungsunterstützung ermöglicht eine logistische Positionierung unter Berücksichtigung der ermittelten Wirkungszusammenhänge.

Quantifizierbare Wirkungen von Energieeffizienz auf die Produktionslogistik

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Das Umfeld produzierender Unternehmen ist geprägt durch eine hohe Dynamik hinsichtlich der Einflussgrößen Mengen, Zeiten und Produkte. Zusätzlich zu diesen klassischen externen Einflussgrößen der Produktionslogistik gewinnt zunehmend die Steigerung der Energieeffizienz an Bedeutung für produzierende Unternehmen. Die Ursachen lassen sich mit regulatorischen Auflagen (z. B. EEG-Gesetz), steigenden Energiepreisen sowie zunehmender Kundensensibilität für nachhaltige Produkte benennen. Da die Energieeffizienz als Planungs- und Steuerungsgröße in der Produktionslogistik bisher unterrepräsentiert ist, bedarf es an Hilfsmitteln für einen Produktionsplaner, um die Energieeffizienz in der Produktionsplanung und ‑steuerung zu berücksichtigen.

Das Ziel der vorliegenden Dissertationsschrift ist die quantitative Beschreibung der Wirkungen von Energieeffizienz auf die Produktionslogistik, um damit eine Konfiguration der Produktionsplanung und ‑steuerung unter Berücksichtigung der Energieeffizienz zu ermöglichen.

Hierfür wird ein generisches Produktionssystem für die vorliegende Problemstellung modelliert, wobei eine systemtheoretische Sicht auf den Untersuchungsbereich eingenommen wird. Das Produktionssystem wird in die Strukturelemente Produktionsaufbaustruktur, Produktstruktur und Produktionsablaufstruktur unterteilt. Für die Modellierung des Gestaltungsbereichs, also der Produktionsplanung und ‑steuerung, wurden gängige, praxisrelevante Referenzmodelle wie das Aachener PPS-Modell und das Modell der Fertigungssteuerung nach Lödding herangezogen. Das Beschreibungsmodell wird anschließend in ein ereignisdiskretes Simulationsmodell überführt. Zur Prüfung von Wirkungszusammenhängen zwischen den Einfluss- und Zielgrößen werden Ursache-Wirkungs-Hypothesen aufgestellt, welche mittels Simulationsexperimenten statistisch überprüft werden. Durch die Verwendung von Regressionsgleichungen wird schließlich ein quadratisches Beschreibungsmodell aufgestellt. Durch eine mathematische Optimierung werden zudem praktische Gestaltungsempfehlungen für die Konfiguration der Produktionsplanung und ‑steuerung abgeleitet. Weiterhin werden die Wirkungsmechanismen zwischen den Zielgrößen im integrierten Zielsystem der Produktionslogistik mittels Produktionskennlinien dargestellt.

Anhand der Erkenntnisse wird eine Entscheidungsunterstützung zur Verfügung gestellt, die eine logistische Positionierung unter Berücksichtigung der Energieeffizienz als Planungsgröße ermöglicht.

Zusatzinformation

Autor Brandenburg, Ulrich
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-457-2
Gewicht 0.480 kg
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: