Herzlich willkommen

Produktportfoliogerechte Baukastenstrukturierung

ISBN: 978-3-86359-622-4

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Zur Beherrschung komplexer Prozesse und steigender Kosten aufgrund der zunehmenden Variantenvielfalt im Produktportfolio setzen Unternehmen vermehrt auf die Entwicklung von Produktbaukästen. Der Erfolg eines Produktbaukastens hängt dabei von verschiedenen Kriterien ab, wird aber maßgeblich in der frühen Planungsphase durch die Definition der Baukastenstruktur bestimmt. Die entwickelte Methodik unterstützt die systematische Auswahl geeigneter Baukastenprodukte und verbessert somit die Leistungsfähigkeit des resultierenden Baukastensystems.

Produktportfoliogerechte Baukastenstrukturierung

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Die Variantenvielfalt im Produktportfolio variantenreicher Serienhersteller hat in den vergangenen Jahren aufgrund der zunehmenden Mikrosegmentierung und Individualisierung der weltweiten Märkte immer weiter zugenommen. Der Herausforderung zur Beherrschung interner Prozesse und Kosten trotz wachsender Produktvielfalt begegnen Unternehmen unterschiedlicher Branchen mit der Entwicklung von Produktbaukästen. Der Erfolg eines Produktbaukastens hängt dabei von verschiedenen Kriterien ab und wird maßgeblich in der frühen Planungsphase durch die Auswahl geeigneter Baukastenprodukte bestimmt. Dabei besteht die Herausforderung für Unternehmen darin, Transparenz über die Produktvarianten in Produktportfolios zu schaffen und darauf aufbauend ein Baukastensystem portfoliogerecht zu strukturieren.
Vor dem Hintergrund der beschriebenen Ausgangssituation besteht das Ziel der vorliegenden Arbeit darin, eine Methodik zur portfoliogerechten Baukastenstrukturierung mittels Ähnlichkeitsanalysen zu entwickeln und die Leistungsfähigkeit eines geplanten Baukastensystems systematisch zu verbessern. Die entwickelte Methodik befähigt produzierende Unternehmen und im Speziellen deren Entwicklungsleiter dazu, eine auf das individuelle Produktportfolio zugeschnittene Baukastenstruktur herzuleiten.
Die Methodik unterteilt sich in vier aufeinander folgende Teilschritte. Ziel des ersten Teilschrittes ist die generische Beschreibung von Portfolioprodukten aus den Perspektiven der marktseitig gestellten Anforderungen sowie der unternehmensseitig eingesetzten Funktionen, Technologien und Produktkomponenten. Darauf aufbauend erfolgt im zweiten Teilschritt die Analyse von Ähnlichkeiten zwischen Produkten mittels multidimensionaler Skalierung. Mithilfe definierter Relevanzkriterien werden im dritten Teilschritt Orientierungsprodukte identfiziert, die für das Baukastensystem einen strukturgebunden Charakter aufweisen. Der Baukasten-Fit unterstützt im letzten Schritt die Entscheidung, ob eine Funktionsrealisierung mit homogenen Technologien oder Komponentenvarianten möglich ist und bildet damit die Grundlage für eine portfoliogerechte Baukastenstrukturierung.

Zusatzinformation

Autor Ortlieb, Casimir
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-622-4
Gewicht 0.422 kg
Erscheinungsdatum 22.05.2018
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: