Produktbaukastengerechte Organisationsstrukturen

Autor:
Sommer, Martin
ISBN
978-3-86359-484-8
39,00 €
Inkl. 7% MwSt.
-
+

Quick Overview

Viele Unternehmen setzen Produktbaukästen ein, um die Komplexität breiter Produktprogramme zu beherrschen und Skaleneffekte zu erschließen. Eine Herausforderung bei der Umsetzung von Baukastensystemen ist die organisatorische Verankerung. Das Ziel dieser Arbeit besteht in der Entwicklung eines Modells zur systematischen Gestaltung baukastengerechter Strukturen in der Ablauf- und Aufbauorganisation, um eine effektive und effiziente Entwicklung und Nutzung von Baukastensystemen zu unterstützen.

In der Dichotomie zwischen „economies of scale“ und „economies of scope“ setzen Unternehmen unabhängig von der Branche und der Größe immer häufiger Produktbaukästen ein, um die Komplexität breiter Produktprogramme zu beherrschen und Skaleneffekte in den direkten und indirekten Bereichen zu erschließen. Durch solche Baukastensysteme lassen sich variantenreiche Produktprogramme wirtschaftlich umsetzen. Eine wesentliche Herausforderung bei der Umsetzung von Baukastensystemen ist die organisatorische Verankerung, da die Entwicklung und Nutzung eine Vielzahl von unterschiedlichen Fachbereichen und Schnittstellen einschließt.

Das übergeordnete Ziel dieser Arbeit besteht in der Entwicklung eines Modells zur systematischen Gestaltung produktbaukastengerechter Strukturen in der Ablauf- und Aufbauorganisation, um eine effektive und effiziente Entwicklung und Nutzung von Baukastensystemen zu unterstützen. Hierzu werden im ersten Schritt die baukastenspezifischen Anforderungen ermittelt und beschrieben, um so die notwendigen, produktbaukastengerechten Organisationsstrukturen zur Erfüllung dieser Anforderungen ableiten zu können. Im zweiten Schritt erfolgt die Analyse der Organisationsstrukturen. Dazu werden die relevanten Elemente der Organisationsstruktur identifiziert und deren Wechselwirkungen beschrieben. Anschließend werden die im ersten Schritt abgeleiteten sachsystem- und umweltinduzierten Anforderungen den identifizierten Elementen der Organisationsstruktur gegenübergestellt. Abschließend erfolgt im dritten Schritt die produktbaukastengerechte Gestaltung der Organisationselemente innerhalb von drei ablauforganisatorischen und drei aufbauorganisatorischen Gestaltungsfeldern.

Das Modell leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Effizienz und Effektivität bei der Entwicklung und Nutzung von Baukastensystemen, indem die baukastenspezifischen Anforderungen identifiziert sowie produktbaukastengerechte Organisationsstrukturen geschaffen werden. Damit dient das Modell als Werkzeug für Entwicklungsleiter, um die erforderlichen Organisationsstrukturen bei der Entwicklung und Nutzung von Baukastensystemen zu schaffen.

Mehr Informationen
Autor Sommer, Martin
Lieferzeit 3-4 Tage
Erscheinungsdatum 16.12.2016
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Produktbaukastengerechte Organisationsstrukturen

In der Dichotomie zwischen „economies of scale“ und „economies of scope“ setzen Unternehmen unabhängig von der Branche und der Größe immer häufiger Produktbaukästen ein, um die Komplexität breiter Produktprogramme zu beherrschen und Skaleneffekte in den direkten und indirekten Bereichen zu erschließen. Durch solche Baukastensysteme lassen sich variantenreiche Produktprogramme wirtschaftlich umsetzen. Eine wesentliche Herausforderung bei der Umsetzung von Baukastensystemen ist die organisatorische Verankerung, da die Entwicklung und Nutzung eine Vielzahl von unterschiedlichen Fachbereichen und Schnittstellen einschließt.

Das übergeordnete Ziel dieser Arbeit besteht in der Entwicklung eines Modells zur systematischen Gestaltung produktbaukastengerechter Strukturen in der Ablauf- und Aufbauorganisation, um eine effektive und effiziente Entwicklung und Nutzung von Baukastensystemen zu unterstützen. Hierzu werden im ersten Schritt die baukastenspezifischen Anforderungen ermittelt und beschrieben, um so die notwendigen, produktbaukastengerechten Organisationsstrukturen zur Erfüllung dieser Anforderungen ableiten zu können. Im zweiten Schritt erfolgt die Analyse der Organisationsstrukturen. Dazu werden die relevanten Elemente der Organisationsstruktur identifiziert und deren Wechselwirkungen beschrieben. Anschließend werden die im ersten Schritt abgeleiteten sachsystem- und umweltinduzierten Anforderungen den identifizierten Elementen der Organisationsstruktur gegenübergestellt. Abschließend erfolgt im dritten Schritt die produktbaukastengerechte Gestaltung der Organisationselemente innerhalb von drei ablauforganisatorischen und drei aufbauorganisatorischen Gestaltungsfeldern.

Das Modell leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Effizienz und Effektivität bei der Entwicklung und Nutzung von Baukastensystemen, indem die baukastenspezifischen Anforderungen identifiziert sowie produktbaukastengerechte Organisationsstrukturen geschaffen werden. Damit dient das Modell als Werkzeug für Entwicklungsleiter, um die erforderlichen Organisationsstrukturen bei der Entwicklung und Nutzung von Baukastensystemen zu schaffen.

Mehr Informationen
Autor Sommer, Martin
Lieferzeit 3-4 Tage
Erscheinungsdatum 16.12.2016
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Produktbaukastengerechte Organisationsstrukturen
Adresse

Institut für Industriekommunikation und Fachmedien (IIF) GmbH an der RWTH Aachen

Steinbachstr. 25
52074 Aachen
Deutschland