Herzlich willkommen

Ontologie für Energieinformationssysteme produzierender Unternehmen

ISBN: 978-3-86359-630-9

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Ziel dieser Dissertation war die Entwicklung eines Modells zur Unterstützung produzierender Unternehmen und Lösungsanbieter bei der Umsetzung eines Energieinformationssystems. Dazu werden die Anwendungsfälle auf Basis von Energieinformationen strukturiert, die Komponenten des Informationssystems mithilfe einer Ontologie abgebildet und die Informationsflüsse in einem Informationslogistikmodell abgebildet. Schließlich wird ein Vorgehen zur Anwendung der Modelle dargestellt und validiert.








Ziel dieser Dissertation war die Entwicklung eines Modells zur Unterstützung produzierender Unternehmen und Lösungsanbieter bei der Umsetzung eines Energieinformationssystems. Dazu werden die Anwendungsfälle auf Basis von Energieinformationen strukturiert, die Komponenten des Informationssystems mithilfe einer Ontologie abgebildet und die Informationsflüsse in einem Informationslogistikmodell abgebildet. Schließlich wird ein Vorgehen zur Anwendung der Modelle dargestellt und validiert.

Ontologie für Energieinformationssysteme produzierender Unternehmen

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Durch die voranschreitende Energiewende müssen sich immer mehr industrielle Verbraucher mit dem Thema Energiemanagement auseinandersetzten. Diese haben sich, mit Ausnahme von wenigen energieintensiven Unternehmen, zumeist nur oberflächlich mit diesem Themenkomplex beschäftigt, da der ökonomische Hebel als zu gering eingeschätzt wird. Dabei bringt der Umbruch am Energiemarkt nicht nur Nachteile für Unternehmen mit sich, sondern kann auch Potenziale bieten oder neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Diese sind bisher jedoch nicht klar strukturiert und es fehlt die notwendige, umfassende IT-Unterstützung durch ein Energieinformationssystem.
Um Unternehmen die Erschließung der Potenziale zu ermöglichen und bei der einhergehenden Einführung eines Energieinformationssystems zu unterstützen, hat die vorliegende Arbeit das Ziel Informationsobjekte sowie deren Beziehungen in Energieinformationssystemen untereinander modellbasiert abzubilden.
Hierfür werden zunächst die möglichen Anwendungsfalltypen beschrieben und mithilfe einer Morphologie typisiert. Im Weiteren werden zunächst, aufbauend auf den Anwendungsfalltypen, die betroffenen Rollen und die relevanten Informationsobjekte identifiziert. Um die generell notwendigen Komponenten eines Energieinformationssystems zu strukturieren, wird eine Ontologie entwickelt, welches die Basis für die darauffolgenden Informationslogistikmodelle der einzelnen Anwendungsfalltypen bildet. Um die Bedürfnisse der Informationslogistikmodelle zu erfüllen, wird zudem eine Notation eingeführt, welche die Informationsflüsse auf Basis von Informationsobjekten, Rollen und Systemen darstellt. Die Anwendung der Informationslogistikmodelle funktioniert, ähnlich einer Geschäftsprozessoptimierung, mittels eines Ist/Soll-Abgleichs. Dabei können die gewünschten Anwendungsfälle ausgewählt, der notwendige Soll-Zustand aus den erstellten Informationslogistikmodellen abgeleitet und mit dem aktuell im Unternehmen bestehenden Zustand verglichen werden. Aus diesem Vergleich eröffnen sich Lücken und Potenziale im Informationsfluss, welche im Folgenden umgesetzt werden können. Abschließend wurden die entwickelten Modelle in Form von Fallstudien bei drei produzierenden Unternehmen erfolgreich validiert.

Zusatzinformation

Autor Nienke, Steffen Tim
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-630-9
Gewicht 0.418 kg
Erscheinungsdatum 22.05.2018
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: