Herzlich willkommen

Methodik zum Aufbau von technologischen Kernkompetenzen im disruptiven Wandel am Beispiel der Produktion von elektrischen Traktionsmotoren

ISBN: 978-3-86359-355-1

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Mit dem Einzug der E-Mobilität, als Beispiel eines disruptiven Wandels, werden Unternehmen mit Fokus auf den Fahrzeugantriebsstrang vor weitreichende Herausforderungen hinsichtlich des Aufbaus ganzheitlich neuer, technologischer Kernkompetenzen gestellt. Basierend darauf wurde in der Arbeit eine anwendungsnahe Methodik inkl. quantitativer Bewertungstools, bedarfsgerechter Managementmethoden sowie konkreter Gestaltungsoptionen entwickelt, um diesen Herausforderungen bestmöglich gegenüberzutreten.

Methodik zum Aufbau von technologischen Kernkompetenzen im disruptiven Wandel am Beispiel der Produktion von elektrischen Traktionsmotoren

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Mit dem Einzug der E-Mobilität werden sowohl Automobilhersteller als auch deren Zulieferer vor weitreichende Herausforderungen hinsichtlich des Aufbaus ganzheitlich neuer, technologischer Produkt- und Prozesskompetenzen gestellt. Dieser Wandel vom konventionellen zum elektrifizierten Fahrzeugantriebsstrang gilt als ein Beispiel eines disruptiven Wandels. Dabei wird eine Vielzahl an Unternehmen in der Automobilbranche vor große technologische Herausforderungen gestellt, um sich komplett neues Know-how bis hin zu Kernkompetenzen aufzubauen. In diesem Rahmen bedarf es den Unternehmen an methodischer Unterstützung.

Die Autorin der Arbeit greift diesen Bedarf auf und entwickelte einen Lösungsansatz, welcher den hohen Abstrahierungsgrad der bestehenden Kernkompetenzansätze minimiert sowie den Bezug zu einem disruptiven Wandel herstellt. Die Methodik ist dabei in fünf Module untergliedert: Innerhalb der Organisatorischen Initiierung wird auf die Durchführung des Kernkompetenzaufbaus in Abhängigkeit von strategischen Unternehmenszielen eingegangen. Danach liegt der Fokus auf der Informationsanalyse, um daraus eine erste Spezifizierung der aufzubauenden Kernkompetenz durchzuführen. Im Anschluss wird sich auf die Generierung der erforderlichen immateriellen Ressourcen unter Zuhilfenahme eines speziell dafür entwickelten, quantitativen Make-or-Buy-Bewertungsverfahrens konzentriert. Innerhalb der Transformation wird die Synthese aller generierten Ressourcen hin zu Kernkompetenzen durch ein ebenfalls dafür entwickeltes, quantitatives Bewertungsverfahren ganzheitlich gesteuert. Danach wird in der Institutionalisierung auf einen zielgerichteten Transfer des generierten Wissens in Unternehmen eingegangen. Diese fünf Module der Methodik werden anschaulich in Form eines Netzplans dargestellt.

Abschließend wird der Fortschritt des entwickelten Lösungsansatzes den bestehenden Kernkompetenzansätzen gegenübergestellt, die industrielle Relevanz dargestellt und ein Ausblick auf mögliche weitere Forschungsthemen gegeben.

Zusatzinformation

Autor Wowreczko, Danuta Katharina
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-355-1
Gewicht 0.360 kg
Erscheinungsdatum 20.10.2015
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: