Methodenkonfiguration zur Kostenanalyse technischer Beschaffungsgüter

Autor:
Ünlü, Volkan
ISBN
978-3-86359-445-9
39,00 €
Inkl. 7% MwSt.
-
+

Quick Overview

In dieser Arbeit wird eine Methodik entwickelt, mit der die Effektivität und Effizienz der Kostenanalyse technischer Beschaffungsgüter gesteigert werden kann. Anhand der Methodik wird der Methodeneinsatz so konfiguriert, dass unter Berücksichtigung der Beschaffungssituation eine aufwandsminimale Identifikation von Kosteneinsparpotenzialen im Einkauf ermöglicht wird. Auf diese Weise wird der Komplexität bei der Methodengestaltung sowie der eingeschränkten Methodenanwendung in der Praxis begegnet.

Die Beschaffungskosten bilden einen signifikanten Anteil an den Gesamtkosten
eines Unternehmens und beeinflussen somit direkt den Unternehmenserfolg. Der Einkauf als Schnittstelle zu den Lieferanten ist heute der wichtigste Akteur zur
Optimierung der Gesamtkosten für die extern erbrachte Wertschöpfung.

Jedoch ist der Einkauf oftmals nicht in der Lage die extern anfallenden Kosten aktiv zu gestalten. Zum einen liegt dies daran, dass im Einkauf eine unzureichende Kostentransparenz herrscht. Zum anderen ist das verwendete Methodenarsenal zur Kostenanalyse zu komplex und starr, sodass die Anwendung der Methoden einen hohen Aufwand erfordert und daher häufig vermieden wird. Des Weiteren berücksichtigen sie kaum die spezifischen Gegebenheiten der vorliegenden Beschaffungssituation, sodass Kostenanalysen im Einkauf über eine geringe Problemlösung verfügen und so nicht wirkungsvoll durchgeführt werden können.

Daher ist das Ziel dieser Dissertation eine Methodik zu entwickeln, mit der die Effektivität und Effizienz der Kostenanalyse technischer Beschaffungsgüter signifikant gesteigert werden kann. Anhand der Methodik wird der Methodeneinsatz im Einkauf so konfiguriert, dass unter Berücksichtigung der Beschaffungssituation eine aufwandsminimale Identifikation von Kosteneinsparpotenzialen ermöglicht wird. Dieses Ziel wird einerseits durch Modularisierung und andererseits durch eine beschaffungssituationsspezifische Neukomposition der einzelnen Module erreicht. Auf diese Weise wird zum einen der Komplexität bei der Methodengestaltung und zum anderen der eingeschränkten Methodenanwendung in der Praxis begegnet.

Kernergebnis der Arbeit ist ein Optimierungsmodell, welches die Erkenntnisse und Wirkbeziehungen der in dieser Arbeit entwickelten Teilmodelle (Anforderungs-, Beschaffungssituations- und Methodenmodell) zusammenführt und eine ideale Konfiguration von Methodenmodulen empfiehlt, mit der die beschaffungssituationsspezifischen Anforderungen der Kostenanalyse unter Berücksichtigung der finanziellen Restriktionen optimal erfüllt werden. Die Methodik wurde in mehreren Industrieprojekten am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) erprobt und validiert.

Mehr Informationen
Autor Ünlü, Volkan
Lieferzeit 3-4 Tage
Gewicht 0.38 kg
Erscheinungsdatum 03.08.2016
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Methodenkonfiguration zur Kostenanalyse technischer Beschaffungsgüter

Die Beschaffungskosten bilden einen signifikanten Anteil an den Gesamtkosten
eines Unternehmens und beeinflussen somit direkt den Unternehmenserfolg. Der Einkauf als Schnittstelle zu den Lieferanten ist heute der wichtigste Akteur zur
Optimierung der Gesamtkosten für die extern erbrachte Wertschöpfung.

Jedoch ist der Einkauf oftmals nicht in der Lage die extern anfallenden Kosten aktiv zu gestalten. Zum einen liegt dies daran, dass im Einkauf eine unzureichende Kostentransparenz herrscht. Zum anderen ist das verwendete Methodenarsenal zur Kostenanalyse zu komplex und starr, sodass die Anwendung der Methoden einen hohen Aufwand erfordert und daher häufig vermieden wird. Des Weiteren berücksichtigen sie kaum die spezifischen Gegebenheiten der vorliegenden Beschaffungssituation, sodass Kostenanalysen im Einkauf über eine geringe Problemlösung verfügen und so nicht wirkungsvoll durchgeführt werden können.

Daher ist das Ziel dieser Dissertation eine Methodik zu entwickeln, mit der die Effektivität und Effizienz der Kostenanalyse technischer Beschaffungsgüter signifikant gesteigert werden kann. Anhand der Methodik wird der Methodeneinsatz im Einkauf so konfiguriert, dass unter Berücksichtigung der Beschaffungssituation eine aufwandsminimale Identifikation von Kosteneinsparpotenzialen ermöglicht wird. Dieses Ziel wird einerseits durch Modularisierung und andererseits durch eine beschaffungssituationsspezifische Neukomposition der einzelnen Module erreicht. Auf diese Weise wird zum einen der Komplexität bei der Methodengestaltung und zum anderen der eingeschränkten Methodenanwendung in der Praxis begegnet.

Kernergebnis der Arbeit ist ein Optimierungsmodell, welches die Erkenntnisse und Wirkbeziehungen der in dieser Arbeit entwickelten Teilmodelle (Anforderungs-, Beschaffungssituations- und Methodenmodell) zusammenführt und eine ideale Konfiguration von Methodenmodulen empfiehlt, mit der die beschaffungssituationsspezifischen Anforderungen der Kostenanalyse unter Berücksichtigung der finanziellen Restriktionen optimal erfüllt werden. Die Methodik wurde in mehreren Industrieprojekten am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) erprobt und validiert.

Mehr Informationen
Autor Ünlü, Volkan
Lieferzeit 3-4 Tage
Gewicht 0.38 kg
Erscheinungsdatum 03.08.2016
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Methodenkonfiguration zur Kostenanalyse technischer Beschaffungsgüter
Adresse

Institut für Industriekommunikation und Fachmedien (IIF) GmbH an der RWTH Aachen

Steinbachstr. 25
52074 Aachen
Deutschland