Methode zur Ausrichtung der technologiekompetenzbasierten Diversifikation

Lieferzeit
2-3 Tage
Autor:
von Mangoldt, Julius
ISBN
978-3-86359-641-5
39,00 €
Inkl. 7% MwSt.
-
+

Quick Overview

Einzigartige technologische Kompetenzen tragen maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei. Durch technologiekompetenzbasierte Diversifikation können Unternehmen neue Märkte auf Basis ihrer technologischen Kompetenzen erschließen. Um die Erfolgschancen eines Diversifikationsvorhabens zu steigern, ist eine zielgerichtete Ausrichtung der Suche nach geeigneten Diversifikationsalternativen notwendig. In dieser Dissertation wird eine Methode entwickelt, mit der Unternehmen die Suche nach geeigneten technologiekompetenzbasierten Diversifikationsalternativen ausrichten können.

Einzigartige technologische Kompetenzen tragen maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei. Durch technologiekompetenzbasierte Diversifikation können Unternehmen neue Märkte auf Basis ihrer technologischen Kompetenzen erschließen. Um die Erfolgschancen eines Diversifikationsvorhabens zu steigern, ist eine sorgfältige Vorbereitung in Form einer stimmigen Ausrichtung der Suche nach geeigneten Diversifikationsalternativen eine notwenige Voraussetzung. In der Forschung und Praxis existierten bisher jedoch keinerlei Ansätze, die Unternehmen bei der Suche nach neuen Verwertungsmöglichkeiten für die eigenen technologischen Kompetenzen systematisch unterstützten.

 

In der vorliegenden Dissertation wird daher eine Methode entwickelt, mit der Unternehmen die Suche nach geeigneten technologiekompetenzbasierten Diversifikationsalternativen inhaltlich ausrichten können. Die Methode erlaubt die Identifizierung und Beschreibung technologischer Kompetenzen vor dem Hintergrund einer gewählten Diversifikationsstrategie. Der Anwender kann mithilfe der Methode den Suchraum zur Identifizierung geeigneter technologiekompetenzbasierter Diversifikationsalternativen systematisch und zielbasiert aufspannen. Somit wird der Anwender in den frühen Phasen des Diversifikationsprozesses in die Lage versetzt, der Suche eine klare inhaltliche Richtung vorzugeben.

 

Ein wesentliches methodisches Defizit, welches die Ausrichtung der technologiekompetenzbasierten Diversifikation bislang verhinderte, war die fehlende Beschreibbarkeit von technologischen Kompetenzen. Technologische Kompetenzen entstehen durch ein komplexes und wertschaffendes Zusammenwirken verschiedener materieller und immaterieller Unternehmensressourcen. Aufgrund ihres immateriellen Wesens und der damit verbundenen nicht-greifbaren Eigenschaften ist eine direkte Beschreibung nicht möglich. Eine zentrale Lösungshypothese der vorliegenden Arbeit besteht daher in dem Kerngedanken, eine unsichtbare technologische Kompetenz indirekt in Form der durch sie ermöglichten sichtbaren Wertschöpfungsaktivitätzu beschreiben. Ein Kernergebnis der Arbeit stellt die Entwicklung eines Modells dar, das erstmals die systematische und generische Beschreibung technologischer Kompetenzen in Form von Wertschöpfungsaktivitäten – als Ausgangspunkt für die Suche – im Kontext der Diversifikation ermöglicht.

Mehr Informationen
Autor von Mangoldt, Julius
Lieferzeit 3-4 Tage
Gewicht 0.382 kg
Erscheinungsdatum 15.08.2018
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Methode zur Ausrichtung der technologiekompetenzbasierten Diversifikation

Einzigartige technologische Kompetenzen tragen maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei. Durch technologiekompetenzbasierte Diversifikation können Unternehmen neue Märkte auf Basis ihrer technologischen Kompetenzen erschließen. Um die Erfolgschancen eines Diversifikationsvorhabens zu steigern, ist eine sorgfältige Vorbereitung in Form einer stimmigen Ausrichtung der Suche nach geeigneten Diversifikationsalternativen eine notwenige Voraussetzung. In der Forschung und Praxis existierten bisher jedoch keinerlei Ansätze, die Unternehmen bei der Suche nach neuen Verwertungsmöglichkeiten für die eigenen technologischen Kompetenzen systematisch unterstützten.

 

In der vorliegenden Dissertation wird daher eine Methode entwickelt, mit der Unternehmen die Suche nach geeigneten technologiekompetenzbasierten Diversifikationsalternativen inhaltlich ausrichten können. Die Methode erlaubt die Identifizierung und Beschreibung technologischer Kompetenzen vor dem Hintergrund einer gewählten Diversifikationsstrategie. Der Anwender kann mithilfe der Methode den Suchraum zur Identifizierung geeigneter technologiekompetenzbasierter Diversifikationsalternativen systematisch und zielbasiert aufspannen. Somit wird der Anwender in den frühen Phasen des Diversifikationsprozesses in die Lage versetzt, der Suche eine klare inhaltliche Richtung vorzugeben.

 

Ein wesentliches methodisches Defizit, welches die Ausrichtung der technologiekompetenzbasierten Diversifikation bislang verhinderte, war die fehlende Beschreibbarkeit von technologischen Kompetenzen. Technologische Kompetenzen entstehen durch ein komplexes und wertschaffendes Zusammenwirken verschiedener materieller und immaterieller Unternehmensressourcen. Aufgrund ihres immateriellen Wesens und der damit verbundenen nicht-greifbaren Eigenschaften ist eine direkte Beschreibung nicht möglich. Eine zentrale Lösungshypothese der vorliegenden Arbeit besteht daher in dem Kerngedanken, eine unsichtbare technologische Kompetenz indirekt in Form der durch sie ermöglichten sichtbaren Wertschöpfungsaktivitätzu beschreiben. Ein Kernergebnis der Arbeit stellt die Entwicklung eines Modells dar, das erstmals die systematische und generische Beschreibung technologischer Kompetenzen in Form von Wertschöpfungsaktivitäten – als Ausgangspunkt für die Suche – im Kontext der Diversifikation ermöglicht.

Mehr Informationen
Autor von Mangoldt, Julius
Lieferzeit 3-4 Tage
Gewicht 0.382 kg
Erscheinungsdatum 15.08.2018
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Methode zur Ausrichtung der technologiekompetenzbasierten Diversifikation
Adresse

Institut für Industriekommunikation und Fachmedien (IIF) GmbH an der RWTH Aachen

Steinbachstr. 25
52074 Aachen
Deutschland