Lösungsraum-Management für die Produktionsplanung im Disruptiven Umfeld

Lieferzeit
2-3 Tage
Autor:
Hehl, Martin
ISBN
978-3-86359-974-4
39,00 €
Inkl. 7% MwSt.
-
+

Quick Overview

In disruptiven Umfeldern wie der Elektromobilität steht die Produktionsplanung auf Grund der dynamischen Rahmenbedingungen vor Herausforderungen in der Auslegung von Produktionssystemen. Ziel ist die Konzeption von skalierbaren Produktionssystemen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und produktionstechnischer Bewertungsgrößen in einem derartigen Umfeld. Zu diesem Zweck wird ein Lösungsraum-Management zur optimierten Entscheidungsfindung durch eine anpassungsfähige Planung vorgestellt.
Die Planung von Produktionssystemen in der frühen Phase des Produktentwicklungsprozesses stellt im disruptiven Umfeld eine Herausforderung dar. Die Hintergründe werden am Beispiel der Elektromobilität deutlich. Produkt- und Produktionstechnologien befinden sich in der Übergangsphase zur Großserie, weshalb sie einer hohen Innovationsdynamik unterliegen. Marktseitig herrscht hohe Unsicherheit, da ein höheres Umweltbewusstsein, die damit verbundene Gesetzgebung und ein sich änderndes Mobilitätsverhalten für höhere Stückzahlen sprechen und dadurch im Widerspruch zum aktuellen Kundenverhalten stehen. Eine mögliche Antwort auf diese externe Volatilität existiert in Form wandlungsfähiger Produktionssysteme, welche insbesondere durch den stufenweisen Ausbau definiert sind. In ihrer Gesamtheit führen die Rahmenbedingungen zu einem komplexen Lösungsraum, welcher in kurzer Zeit betrachtet werden muss. Ziel der vorliegenden Arbeit ist folglich die Konzipierung eines Lösungsraum-Managements zur Optimierung der Entscheidungsfindung in der Auslegung skalierbarer Produktionssysteme durch schnelle Reaktionsfähigkeit bei gleichzeitiger Betrachtung wirtschaftlicher und produktionstechnischer Ziele. Der zentrale Forschungsbeitrag liegt in der Systematisierung einer iterativen Vorgehensweise in der Auslegung von wandlungsfähigen Produktionssystemen im disruptiven Umfeld. Die Modellierung der Zusammenhänge der produkt-, markt- und produktionsseitig zentralen Objekte in einem Erklärungsmodell und die funktionale Beschreibung derer Attribute bilden hierfür die Basis. Das Grundkonzept ermöglicht die Erarbeitung von Lösungsmodulen unabhängig von den Rahmenbedingungen einer Entscheidung sowie die schnelle Generierung von Entscheidungsgrundlagen. Ein wesentlicher Baustein zur effizienten Anwendung der Methodik sind Softwaretools. Auf Basis des Erklärungsmodells wurde eine prototypische Datenbankanwendung umgesetzt, welche den Anwender bei der Erstellung und Pflege des Stationsbaukastens sowie der Analyse von Produktionssystemen unterstützt. Zur Validierung eines Produktionskonzepts wurde darüber hinaus eine Anwendung innerhalb einer existierenden Software für Ablaufsimulationen entwickelt. Sie ermöglicht dem Anwender den schnellen Aufbau einer Simulation.
Mehr Informationen
Autor Hehl, Martin
Gewicht 0.335 kg
Erscheinungsdatum 10.06.2021
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Lösungsraum-Management für die Produktionsplanung im Disruptiven Umfeld
Die Planung von Produktionssystemen in der frühen Phase des Produktentwicklungsprozesses stellt im disruptiven Umfeld eine Herausforderung dar. Die Hintergründe werden am Beispiel der Elektromobilität deutlich. Produkt- und Produktionstechnologien befinden sich in der Übergangsphase zur Großserie, weshalb sie einer hohen Innovationsdynamik unterliegen. Marktseitig herrscht hohe Unsicherheit, da ein höheres Umweltbewusstsein, die damit verbundene Gesetzgebung und ein sich änderndes Mobilitätsverhalten für höhere Stückzahlen sprechen und dadurch im Widerspruch zum aktuellen Kundenverhalten stehen. Eine mögliche Antwort auf diese externe Volatilität existiert in Form wandlungsfähiger Produktionssysteme, welche insbesondere durch den stufenweisen Ausbau definiert sind. In ihrer Gesamtheit führen die Rahmenbedingungen zu einem komplexen Lösungsraum, welcher in kurzer Zeit betrachtet werden muss. Ziel der vorliegenden Arbeit ist folglich die Konzipierung eines Lösungsraum-Managements zur Optimierung der Entscheidungsfindung in der Auslegung skalierbarer Produktionssysteme durch schnelle Reaktionsfähigkeit bei gleichzeitiger Betrachtung wirtschaftlicher und produktionstechnischer Ziele. Der zentrale Forschungsbeitrag liegt in der Systematisierung einer iterativen Vorgehensweise in der Auslegung von wandlungsfähigen Produktionssystemen im disruptiven Umfeld. Die Modellierung der Zusammenhänge der produkt-, markt- und produktionsseitig zentralen Objekte in einem Erklärungsmodell und die funktionale Beschreibung derer Attribute bilden hierfür die Basis. Das Grundkonzept ermöglicht die Erarbeitung von Lösungsmodulen unabhängig von den Rahmenbedingungen einer Entscheidung sowie die schnelle Generierung von Entscheidungsgrundlagen. Ein wesentlicher Baustein zur effizienten Anwendung der Methodik sind Softwaretools. Auf Basis des Erklärungsmodells wurde eine prototypische Datenbankanwendung umgesetzt, welche den Anwender bei der Erstellung und Pflege des Stationsbaukastens sowie der Analyse von Produktionssystemen unterstützt. Zur Validierung eines Produktionskonzepts wurde darüber hinaus eine Anwendung innerhalb einer existierenden Software für Ablaufsimulationen entwickelt. Sie ermöglicht dem Anwender den schnellen Aufbau einer Simulation.
Mehr Informationen
Autor Hehl, Martin
Gewicht 0.335 kg
Erscheinungsdatum 10.06.2021
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Lösungsraum-Management für die Produktionsplanung im Disruptiven Umfeld
Adresse

Institut für Industriekommunikation und Fachmedien (IIF) GmbH an der RWTH Aachen

Steinbachstr. 25
52074 Aachen
Deutschland