Herzlich willkommen

Einfluss von Auto-ID-Technologien auf die Robustheit von Zulieferketten in der Verbrauchsgüterindustrie

ISBN: 978-3-86359-406-0

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Auto-ID-Technologien werden als eines der technischen Mittel gesehen, um gemeinsam mit regelkreisbasierten kybernetischen Ansätzen zum Supply-Chain-Management die Robustheit von Verbrauchsgüter-Supply-Chains zu erhöhen. In dieser Dissertation wird der Einfluss unterschiedlicher Auto-ID-Technologien auf diese Robustheit untersucht. Anhand der Ergebnisse kann der Auto-ID-Einsatz entlang der Supply-Chain spezifisch und zielgerichtet geplant werden.

Einfluss von Auto-ID-Technologien auf die Robustheit von Zulieferketten in der Verbrauchsgüterindustrie

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Auto-ID-Technologien werden als eines der technischen Mittel gesehen, um die hohen Anforderungen an Effizienz und Warenverfügbarkeit in Zulieferketten der Verbrauchsgüterindustrie zu erfüllen und die Dynamik des Umfelds handhaben zu können, welche beispielsweise durch die schwankende Konsumentennachfrage oder durch mangelnde Bestands- und Informationstransparenz verursacht wird. Die über Auto-ID-Technologien erhobenen Daten dienen regelkreisbasierten kybernetischen Supply-Chain-Managementansätzen bei der Erhöhung der Robustheit, also der Widerstandsfähigkeit der Supply-Chain.

Anhand der Ergebnisse dieser Dissertation kann differenziert betrachten werden, wie unterschiedliche Auto-ID-Technologieausprägungen zur Robustheit von Verbrauchsgüter-Supply-Chains beitragen. Damit kann der Auto-ID-Einsatz zielgerichtet geplant werden.

Dafür wird zunächst ein Modell entwickelt, mit dem Auto-ID-gestützte Verbrauchsgüter-Supply-Chains einheitlich beschrieben werden können, indem die relevanten Aspekte des Handels-H-Modells in die Sichten und die Notation des Aachener PPS-Modells überführt werden. Dann wird anhand von Robustheitsfaktoren und Auto-ID-Potenzialen erklärt, wie unterschiedliche Auto-ID-Technologien an typischen Identifikationspunkten entlang der Supply-Chain die Robustheit beeinflussen. Abschließend wird eine Vorgehensweise entwickelt, die dem Anwender mit einfachen Schritten die Nutzung der Ergebnisse ermöglicht, und die Anwendung dieser Vorgehensweise in zwei Fallstudien dargestellt.

Zusatzinformation

Autor Lutz, Theo
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-406-0
Gewicht 1 kg
Erscheinungsdatum 04.03.2016
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: