Herzlich willkommen

Disruptionsorientierter Spezifikationsprozess technischer Systeme

ISBN: 978-3-86359-875-4

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

38,27 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Unternehmen scheitern häufig daran, potenziell disruptive Innovationen erfolgreich zu kommerzialisieren. Einer der Hauptgründe hierfür ist die fehlende Kenntnis der Besonderheiten disruptiver Innovationen, sodass weder der Prozess der Markterschließung noch die spezifische Produktentwicklung innovationsadäquat gestaltet ist. Die entwickelte Methodik adressiert beide Herausforderungen über eine fünfstufige Vorgehensweise.

Disruptionsorientierter Spezifikationsprozess technischer Systeme

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Unternehmen sehen sich heute mit einem Wettbewerbsumfeld konfrontiert, welches durch eine hohe Unsi-cherheit, Volatilität, Komplexität sowie Ambiguität charakterisiert ist. Um in diesem Umfeld nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu generieren, ist die Fähigkeit zur systematischen und erfolgreichen Erschließung neuer Geschäftsfelder mittels innovativer Neuprodukte essenziell. Die Praxis zeigt jedoch, dass Unternehmen Ideen mit Potenzial zur disruptiven Marktveränderung selten erfolgreich kommerzialisieren. Einer der Hauptgründe hierfür ist die fehlende Kenntnis der Besonderheiten disruptiver Innovationen, sodass weder der Prozess der Markterschließung noch die spezifische Produktentwicklung innovationsadäquat gestaltet ist.
Das Ziel der Arbeit besteht in der Entwicklung einer Methodik, welche die Spezifikation technischer Systeme unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen disruptiver Innovationen erlaubt. Konkret werden Anwender der Methodik darin unterstützt, Produkte mit potenziell disruptiver Marktwirkung segmentspezifisch zu positionieren und die technische Realisierung der Produktidee innovationsadäquat zu gestalten.
Das Vorgehen zur Methodikentwicklung ist in fünf Teilschritte untergliedert. Das erste Teilmodell zielt auf die Beschreibung der generischen Bausteine von Spezifikationsprozessen, deren Kenntnis den Ausgangspunkt für die innovationsadäquate Auslegung des Prozesses darstellt. Im zweiten Teilmodell werden die besonderen Charakteristika disruptiver Innovationen identifiziert und strukturiert. Ziel des dritten Teilmodells ist die Transformation dieser Charakteristika in konkrete Anforderungen an die Modellierung des Spezifikationsprozesses. Das Ziel des vierten Teilmodells ist eine Synthese der Bausteine des Spezifikationsprozesses sowie der abgeleiteten Modellanforderungen. Abschließend wird im letzten Teilmodell eine anwendergerechte Vorgehensweise bestehend aus fünf Phasen und zugehörigen Hilfsmitteln konzipiert, welche die disruptionsorien-tierte Spezifikation technischer Systeme ermöglicht.

 

Zusatzinformation

Autor Wetterney, Tim
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-875-4
Gewicht 0.501 kg
Erscheinungsdatum 09.07.2020
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: