Herzlich willkommen

Controlling von Produktbaukästen

ISBN: 978-3-86359-365-0

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Um den Zielkonflikt zwischen Economies of Scale und Economies of Scope aufzulösen setzen immer mehr Firmen Produktbaukästen ein. Die Steuerung dieser über den gesamten Lebenszyklus erfordert neue Konzepte. Diese Problemstellung wird im Rahmen der vorliegenden Arbeit adressiert, in welcher ein Performance Measurement Konzept für Produktbaukästen auf Basis von IT-Daten entwickelt wird. Dabei liegt der Fokus auf einer praxisnahen Lösung, welche die Anforderungen der Industrie berücksichtigt.

Controlling von Produktbaukästen

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Der steigende Wunsch nach individuellen Produkten hat in den letzten Jahren zu einer exponentiell steigenden Komplexität geführt. Gleichzeitig nimmt der Kostendruck stetig zu. Aus diesem Grund führen immer mehr Unternehmen sogenannte Produktbaukästen ein, um gleichzeitig Economies of Scale und Economies of Scope zu erschließen. Die Steuerung dieser Baukastensysteme erfordert neue Konzepte, welche die dynamische Weiterentwicklung über den Lebenszyklus berücksichtigt. Diese Problemstellung wird im Rahmen der vorliegenden Arbeit adressiert, in welcher ein Performance Measurement Konzept für Produktbaukästen auf Basis von IT-Daten entwickelt wird.

Auf Basis einer Balanced Scorecard wird das Konzept zum Controlling von Produktbaukästen entwickelt. Die vier Perspektiven sind dabei die Finanz-, die Kunden-, die Wertschöpfungsprozess- und die Produktarchitekturperspektive. Jeder dieser Perspektiven werden baukastenspezifische Ziele zugeordnet. Auf Basis einer Literaturrecherche und einer empirischen Analyse werden relevante Ziele ermittelt und mittels einer Clusteranalyse aggregiert. Jedem Ziel werden geeignete Kennzahlen zur Operationalisierung zugeordnet. Im nächsten Schritt wird die Verfügbarkeit der Daten in IT-Systemen für die Erhebung der Kennzahlen überprüft und geeignete Kennzahlen werden abgeleitet. Ergebnis ist somit eine Referenzstruktur für das Performance Measurement von Produktbaukästen.

Ausgehend von dieser Referenzstruktur wird das Vorgehen zur Anpassung an die unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen vorgestellt. Die Ziele der Balanced Scorecard für Produktbaukästen werden unternehmensspezifisch angepasst oder ergänzt. Anschließend werden die Kennzahlen unter Berücksichtigung der Datenverfügbarkeit in den IT-Systemen ergänzt oder ausgetauscht. Die an die unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen angepasste Balanced Scorecard für Produktbaukästen kann anschließend im Sinne eines DMAIC-Regelkreises angewendet werden. Hierzu werden zunächst kurz-, mittel- und langfristige Vorgabewerte je Kennzahl definiert (Define-Phase), welche anschließend gemessen werden (Measure-Phase). Im dritten Schritt werden die Kennzahlen analysiert und verschiedene Auswertemöglichkeiten für die Kennzahlen definiert (Analyze-Phase). Im Rahmen der Improve-Phase werden generische Handlungsstrategien zur Optimierung des Produktbaukastens definiert. Abschließend kann die Wirksamkeit der definierten Maßnahmen durch erneute Messung sichergestellt werden (Control-Phase).

Zusatzinformation

Autor Vogels, Till
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-365-0
Gewicht 0.460 kg
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: