Herzlich willkommen

Bestimmung der strukturbedingten Leistungsgrenzen der Produktionssteuerung

ISBN: 978-3-86359-510-4

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Wo liegen die Leistungsgrenzen der Produktionssteuerung und ist die Optimierung der Steuerung oder eine Restrukturierung der Produktion der effektivere Stellhebel zur Leistungsverbesserung? Dieser Problematik wird in der vorliegenden Dissertation mit einem Konzept begegnet, deren Kernelement eine webbasierte Simulationsplattform ist, durch die der Anwender in die Lage versetzt wird, die strukturspezifischen Leistungsgrenzen der eigenen Produktion zu untersuchen.

Bestimmung der strukturbedingten Leistungsgrenzen der Produktionssteuerung

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Obwohl die herausragende Bedeutung der Produktionssteuerung für den Erfolg produzierender Unternehmen seit langem bekannt ist, haben viele Unternehmen nach wie vor große Schwierigkeiten eine hohe produktionslogistische Zielerreichung zu realisieren. Elementare Voraussetzung für die Auswahl effektiver Maßnahmen zur Steigerung der produktionslogistischen Leistung ist das Wissen, bis zu welchem Punkt die Leistung durch eine Optimierung der Steuerung gesteigert werden kann und ab welchem Punkt eine Änderung der Produktionsstruktur notwendig ist, um weitere Steigerungsraten zu ermöglichen. Dies wirft die Frage auf, wie die Leistungsgrenzen der Produktionssteuerung in der jeweils gegebenen Produktionsstruktur bestimmt werden können.

Diese Problematik wird in der vorliegenden Dissertation aufgegriffen, mit dem Ziel, ein Konzept zur Bestimmung der durch die Produktionsstruktur vorbestimmten Leistungsgrenzen der Produktionsteuerung zu entwickeln. Kernelement der Lösung ist eine webbasierte Simulationsplattform, mit deren Hilfe der Anwender in die Lage versetzt wird, die strukturspezifischen Leistungsgrenzen der eigenen Produktion zu untersuchen. Durch die Nutzung unternehmenseigener Stamm- und Bewegungsdaten, der automatischen Generierung des Simulationsmodells, intuitiver Benutzeroberflächen sowie einer Bibliothek bereits implementierter Steuerungslogiken wird die Möglichkeit geschaffen, dass auch Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse in sehr kurzer Zeit grundlegende Einsichten bezüglich der Leistungsfähigkeit der gegebenen Produktionsstruktur sowie der Wirkzusammenhänge zwischen Produktionsstruktur und -steuerung gewinnen können.

Zusatzinformation

Autor Hausberg, Carlo Benedikt
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-510-4
Gewicht 0.440 kg
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: