Herzlich willkommen

Potenzial der Fertigungssegmentierung zur Erhöhung der produktionslogistischen Leistungsfähigkeit

ISBN: 978-3-86359-671-2

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Vor dem Hintergrund eines stetig steigenden Wettbewerbsdrucks durch globalisierte Märkte sehen sich insbesondere produzierende Unternehmen in Hochlohnländern mit hohen Kundenerwartungen hinsichtlich kurzer Lieferzeiten, kundenindividueller Produkte und kurzen Produktlebenszyklen konfrontiert. Dieses volatile Marktumfeld erfordert häufige und schnelle Anpassungen der Produktionsstruktur in Unternehmen, um die Produktion dauerhaft wirtschaftlich aufzustellen. [...]

Potenzial der Fertigungssegmentierung zur Erhöhung der produktionslogistischen Leistungsfähigkeit

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Vor dem Hintergrund eines stetig steigenden Wettbewerbsdrucks durch globalisierte Märkte sehen sich insbesondere produzierende Unternehmen in Hochlohnländern mit hohen Kundenerwartungen hinsichtlich kurzer Lieferzeiten, kundenindividueller Produkte und kurzen Produktlebenszyklen konfrontiert. Dieses volatile Marktumfeld erfordert häufige und schnelle Anpassungen der Produktionsstruktur in Unternehmen, um die Produktion dauerhaft wirtschaftlich aufzustellen.
Daher stellt die vorliegende Dissertation eine Methodik zur Bestimmung des Potenzials der Fertigungssegmentierung zur Erhöhung der produktionslogistischen Leistungsfähigkeit vor. Die positiven Auswirkungen der Fertigungssegmentierung durch die Bildung kleiner, eigenständiger Organisationseinheiten in der Produktion wurden bereits in der Vergangenheit nachgewiesen. Es fehlte jedoch bislang ein Ansatz, welcher eine objektive, umfassende Entscheidungsgrundlage aufwandsarm bereitstellt, die auf die reale Produktion übertragbare Erkenntnisse liefert. Um diese Forschungslücke zu schließen, wurde eine vierschrittige Methodik zur Potenzialbewertung der Fertigungssegmentierung entwickelt. Aufbauend auf den Schritten der Bildung, Bewertung und Visualisierung von Fertigungsstrukturen wird im vierten Schritt der Methodik die Zusammenführung der ersten drei Schritte in eine Software zur Potenzialbewertung der Fertigungssegmentierung dargelegt. Abschließend wird die Methodik bei einem Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus validiert und somit die industrielle Anwendbarkeit der Methodik nachgewiesen.
Die vorliegende Dissertation leistet einen Beitrag dazu, die Eignung der Produktionsstruktur von Unternehmen und das Potenzial von Strukturänderungen kontinuierlich zu überwachen und bietet Unternehmen dadurch die Möglichkeit, ihre Produktion dauerhaft im optimalen Betriebspunkt aufzustellen.

Zusatzinformation

Autor Luckert, Melanie
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-671-2
Gewicht 0.400 kg
Erscheinungsdatum 07.12.2018
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: