Herzlich willkommen

Integration auf Sinneswahrnehmungen beruhender Kundenforderungen in das Quality Function Deployment

ISBN: 978-3-86359-518-0

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 3-4 Tage

39,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Unternehmen haben im Wettbewerb um Marktanteile, neben zunehmender Produktkomplexität, mit immer anspruchsvolleren Kunden und einer ständigen Verkürzung der Innovationszyklen zu kämpfen. In diesem Zusammenhang spielt die durch den Kunden subjektiv wahrgenommene Produktqualität eine wichtige Rolle zur Differenzierung vom Wettbewerb. Gegenstand und Ziel der Arbeit ist die gezielte Optimierung der Produktwahrnehmung durch den Kunden. Als etablierter Ordnungsrahmen wird hierbei das QFD gewählt.

Integration auf Sinneswahrnehmungen beruhender Kundenforderungen in das Quality Function Deployment

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Motivation für die vorliegende Arbeit bildet die Erkenntnis, dass Unternehmen im Wettbewerb um Marktanteile, neben zunehmender Produktkomplexität, mit immer anspruchsvolleren Kunden und einer ständigen Verkürzung der Innovationszyklen zu kämpfen haben. In diesem Zusammenhang spielt die durch den Kunden subjektiv wahrgenommene Produktqualität eine wichtige Rolle zur Differenzierung vom Wettbewerb. Die „subjektive Qualität“ wird jedoch derzeit nicht systematisch im Produktentwicklungsprozess berücksichtigt. Gegenstand und Ziel der Arbeit ist die Integration sensorischer Kundenforderungen, und damit die gezielte Optimierung der Produktwahrnehmung durch den Kunden, in die Produktentwicklung. Als etablierter Ordnungsrahmen wird hierbei das Quality Function Deployment (QFD) gewählt.

Aus der Betrachtung der Objektbereiche Wahrnehmung, Produktentstehung, Marktforschung und Qualitätsmanagement heraus werden der Bezugsrahmen der Arbeit konkretisiert und Anforderungen an ein integriertes Vorgehen abgeleitet. An diesen Anforderungen werden im Anschluss bereits existierende Vorgehen zur Integration von Kundenforderungen in den Produktentwicklungsprozess gespiegelt und hinsichtlich ihres Lösungsbeitrages bewertet. Aufbauend auf bereits vorhandenen Ansätzen zur sensorischen Analyse sowie zur Integration quantitativer Beziehungen in das QFD lassen sich in der Folge ein Grobkonzept aufstellen und die Schnittstellen der Teillösungen definieren. Teillösungen und Schnittstellen werden anschließend weiter zu einem durchgängigen Ansatz ausgearbeitet. Zentrales Element ist dabei die statistisch-explorative Analyse von Probandenstudien.

Das Ergebnis stellt ein Vorgehen zur Integration sensorischer Kundenforderungen in den Produktentwicklungsprozess dar. Dessen konstituierenden Merkmale sind das House of Quality des 4-Phasen-QFDs nach ASI, die Adaption sensorischer Methoden für den Untersuchungsbereich Haptik sowie die quantitative Exploration von Hinweisen auf Ursache-Wirkungs-Beziehungen mittels linearer Regression.

Das entwickelte integrierte Vorgehen erfüllt das Ziel der Berücksichtigung sensorischer Kundenforderungen in der Produktentwicklung und beantwortet die zugrundeliegende Forschungsfrage positiv. Die Validierung anhand eines Fallbeispiels belegt zudem die Anwendbarkeit in der industriellen Praxis.

Zusatzinformation

Autor Falk, Björn Richard
ISBN/Artikelnr. 978-3-86359-518-0
Gewicht 0.300 kg
Erscheinungsdatum 21.06.2017
Lieferzeit 3-4 Tage
Kategorien: