Neben kürzeren Lieferzeiten und steigender Variantenvielfalt hat auch die zunehmende Marktvolatilität die Anforderungen an Produktionsplanung und -steuerung (PPS) verändert. Die Herausforderungen ergeben sich aus der Notwendigkeit, mit kurzen Durchlaufzeiten und niedrigen Beständen maximale Termintreue zu erreichen. Die Konfiguration der PPS stellt dabei einen bedeutenden Erfolgsfaktor dar.

Die Methodik der „Wertstromorientierten Produktionssteuerung“ kombiniert erfolgreich Lean Prinzipien mit den klassischen Steuerungsmethoden Ihres ERP- oder APS/MES-Systems. Die Bedürfnisse der variantenreichen Einzel- und Kleinserienfertigung werden dabei berücksichtigt. Im Seminar werden Grundkenntnisse, Methoden und Systeme zur Optimierung der PPS diskutiert, um den Teilnehmern praktische Ansatzpunkte für eine zielsystemkonforme Auftragssteuerung zu vermitteln und einen sinnvollen Einsatz von Softwareunterstützung aufzuzeigen. Für die unterstützende Visualisierung von Leistungskennziffern wurden am WZL Softwaretools entwickelt, die im Rahmen des diesjährigen Seminars erstmals vorgestellt werden. Durch die interaktive Bedienung bieten die Tools dem Anwender neue Analysemöglichkeiten, durch die das Systemverständnis gesteigert und Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden können.

Details
Autor Referenten der Veranstaltung
Lieferzeit 3-4 Tage
Seminar ID 110520-35001-DG-99998:35001
Gewicht 2 kg
Erscheinungsdatum 25.01.2012
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Basisseminar Wertstromorientierte Produktionssteuerung (2012)

Seminarunterlagen

Referenten der Veranstaltung

Basisseminar Wertstromorientierte Produktionssteuerung (2012)

ISBN: wzlforum2012-0001
107,00 €
inkl. 7% MwSt.

Kurzbeschreibung

25. Januar 2012
Auf Lager